12 von 12 im Dezember

Uff! Schon wieder der 12.! Wo zum Kuckuck sind die letzten Wochen geblieben?
Ich habe ein schlechtes Gewissen, habe ich doch meinen Blog in der letzten Zeit ein wenig vernachlässigt (ist Quatsch, weiss ich ja)… aber es kommen auch wieder andere Zeiten und heute, am Montag Dienstag, den 12. 13. Dezember gibt es die 12 Bilder des Tages.

Es ist Montag und nachdem die Kinder aus dem Haus sind und die Kaffeemaschine aufheizt, befülle ich mein Schreibwerkzeug und richte mir meinen Arbeitsplatz ein. Heute auf dem Sofa- mein Mann arbeitet auch von zu Hause und braucht den großen Rechner und seinen Tisch.

Meine NewsletterleserInnen wissen es schon: Derzeit arbeite ich daran, alle meine über die Jahre entstandenen Kurskonzepte für meine „In Echt“- Workshops in Online Formate zu übertragen.
Es wird also im nächsten Jahr ein virtuelles Atelier geben, in dem gemeinsam mit euch kreativ werde! Ich lade also die Ankündigung des ersten, neuen Kurses hoch.

Ein schönes Ritual im Dezember sind meine digitalen Adventskalender, die ich Morgens beim Kaffee lese, bzw. höre.

In diesem Jahr habe ich mich bei Johanna Fritz angemeldet und hole mir jeden Tag eine ordentliche Dosis Motivation und Infos rund um das Thema Online-Business. Bei Janneke von Blog Your Thing geht es um Tipps rund um`s Bloggen und dann freue ich mich noch über die Emails von Gabi, der Gründerin des Textilportals, die jeden Tag einen sehr informativen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit im Bereich Textilien und Bekleidung mit uns teilt. Falls euch das interessiert- ihr könnt euch noch anmelden und die „Türchen“ nachlesen… 🙂

Für zukünftige Blogposts und den virtuellen Kursraum benötige ich Fotos. Dafür laufe ich mit dem Iphone umher und versuche, den aktuellen Stand der Papierstapel und Kisten zu dokumentieren.

Es ist ja nicht so, dass ich zu wenig Auswahl an Farben hätte…

Gar nicht so einfach, Chaos dekorativ abzulichten 🙂

Nach einem schnellen Mittagessen, welches definitiv nicht dekorativ genug für ein Foto war (dafür aber lecker) geht es noch mal zur Kontrolle in`s Krankenhaus.

Die Wartezeit vertreibe ich mir mit Kunst anschauen – der Name des Künstlers ist nicht so gut zu lesen, leider.
Den letzten 12. habe ich ja zum großen Teil hier verbracht, diesmal bin ich nach einer Stunde wieder draußen – alles in Ordnung zum Glück, schnell nach Hause und wieder an den Computer.

Oskar kommt von der Schule nach Hause und setzt sich neben mich auf`s Sofa mit dem Ipad. Der Nikolaus brachte die lang ersehnte digitale Währung. Nun muss die Spielfigur zünftig ausstaffiert werden.
Arbeiten ist nicht mehr- dabei müsste ich noch 2 Videos fertig schneiden… aber so ist es nun mal.

Wir wechseln den Bildschirm und schauen den „Julekalender“ im Fernsehen.

Mittlerweile sind alle Familienmitglieder zu Hause bzw. haben Feierabend. Wir setzen uns in’s Auto und fahren in ein Gewerbegebiet auf Shoppingtour. Es gibt Wandregale für Leos Zimmer in dem einen Laden, dann (zur Freude der Jungs) Abendbrot beim großen gelben M, danach noch Regal und Schubladenschrank (und Kerze, Geschenkpapier und das übliche dies und das) beim schwedischen Möbelhaus. 

Im riesigen Spielzeuggeschäft nebenan darf Oskar seinen Gutschein einlösen. Unsere Hausverwaltung hatte netterweise einen Nisse im Hof versteckt und zu einem Wettbewerb aufgerufen. Oskar hat das Figürchen gefunden und wurde als Gewinner gezogen.

Etwas überfordert von den Möglichkeiten, entscheidet er sich für eine Tüte Luftballons und verschiebt die große Anschaffung auf nach Weihnachten (schlau, würde ich sagen).

Ziemlich platt machen wir uns auf den Heimweg. Es ist schon ganz schön spät geworden- ich bin zu müde, um diesen Post fertig zu stellen…deswegen heute mit Verspätung.

Im Blog von Caro Draußen nur Kännchen werden, wie schon seit vielen Jahren, alle 12 von 12 Beiträge gesammelt.

Mal schauen, was ihr anderen gestern so unternommen habt…

 

 

13 Antworten

  1. Wie schön, mit dir und deiner Familie durch den Dezembertag zu laufen … und wie gut, dass dir wieder besser geht!
    Ich habe gerade meinen Spaziergang für den kommenden Sonntag vorbereitet und habe da was ganz besonderes besucht. Der Monatsspziergang kommt doch nächsten Sonntag, oder?
    Bis dann, liebe Grüße
    Michaela

  2. ich freu mich, dass du die untersuchungen überstanden hast und dass es dir wieder gutgeht! das ist doch das wichtigste, oder?! dein kreatives chaos mag ich total und es lenkt mich ein wenig von dem meinigen ab ;))! schön, dass du so aktiv bist. ich bin gespannt auf deine workshops und freu mich auf den newsletter.
    liebe grüße
    mano

  3. Liebe Kristina,
    das frage ich mich auch: Wo sind die Wochen geblieben ;-). Da ist ja mächtig was los bei dir, aber richtig schön zu lesen. Es freut mich, dass es dir wieder gut geht!!! Ich finde es klasse, dass in den Krankenhäusern überhaupt Kunst hängt, die man betrachten kann.
    Das Foto der Nikoläuse lässt mich schmunzeln.
    Zum Spitzkohl: Besser ist eine große Schale, sonst verliert sich die Sahne auf dem Backblech, außer man hat große Mengen. Spitzkohl vierteln, darauf legen, salzen und mit der Sahne übergießen. 1 Becher/2 Spitzkohl. Guten Appetit!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  4. Das mit dem Chaos dekorativ ablichten hast du gut gemeistert. Und ich freue mich auch jeden Morgen über Gabis Textilpost. Jahrelang habe ich nur beim Rätseladventskalender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz versagt. Farbe kann man übrigens nie genug haben. Es gibt ja so viele unterschiedliche. Farben und auch Qualitäten und Zusammenstellungen. Da braucht man schon eine repräsentative Auswahl. Und genug Papier zum draufmalen und -schreiben. Das mit der Tinte in den Lamy füllen kenne ich auch. Immer eine Patzerei bei mir. Das Schreiben leider auch, meiner patzt seit einiger Zeit. Schön, dass der Check in Ordnung war. Ich wünsche dir nur das Beste und sende liebe Grüße aus Graz nach Kopenhagen, heike

  5. richtig nett so viel zu erzaehlen und uns anzuregen mehr am tag zu erledigen. beim gelben M war ich 2 mal * das 2. mal fein dank der sicht auf das Mittelmeer in Niza * gut dass alles in ordnung ist
    lieber abendgruss
    mo

  6. Hey, schön, dass es Dir gut geht!! Das ist das Allerwichtigste nach dem letzten Notfalltermin.
    Du hast Dein kreatives Chaos (was ich nicht so empfinde, aber Du weisst ja, dass Genies das Chaos beherrschen, daher alles gut!) hast Du toll abgelichtet.
    Ich schaffe gerade meine morgendlichen Adventskalender nicht wirklich. Irgendwas ist immer am Morgen und nachmittags vergesse ich es 🙂
    Toll, was Du gerade alles auf die Beine stellst.
    Die Entscheidung Deines Sohnes finde ich sehr clever!! Und genug Auswahl wird es dann auch geben.
    Jetzt wünsch ich Dir eine schöne Woche und sende ganz liebe, adventliche Grüsse
    Nina

    (und gibt es im Dezember am 3. Sonntag keinen Sonntagsspaziergang? Vertue ich mich wahrscheinlich von wg 3. Advent und bin zu früh :D, aber wenn, ist auch egal! ist trotzdem ein netter Bericht)

  7. Ein aktionsreicher Tag und ja onile-Kurse machen in der Vorbereitung viel Arbeit, aber wenn das geschafft ist…Der Satz „Chaos dekorativ abzulichten, ist gar nicht so einfach“ gefällt mir sehr. Schön, daß der Chek im KH ok war.
    viele Grüße von Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.

Hej! Ich bin Kristina, Künstlerin und Bloggerin. Ich horte Papier und Stoffe. Mein Herz schlägt für Siebdruck, Stempelschnitzen, Büchermachen, Collagen und Mixed Media. Hier schreibe ich über das, was ich tue und darüber, was ich denke, während ich tue was ich tue. Und ich zeige euch meine Stadt Kopenhagen.

Willkommen in meinem kleinen Stückchen vom Internet!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner