12 von 12 im November

Mein monatlicher 12 von 12 Beitrag ist dieses Mal etwas verspätet. Und 12 Bilder habe ich auch nicht geschafft. Aber manchmal kommt es halt anders als geplant…

Es ist Samstag, der 12. November. Auf diesen 12 von 12 Beitrag habe ich mich gefreut, weil heute ist ein Workshoptag und ich will zur Abwechslung gerne einen bunten Kurstag dokumentieren. Der Wecker klingelt um 6.30 Uhr und ich stehe auf und gehe in`s Badezimmer.

An dieser Stelle nur so viel: Hallo Wechseljahre! (ich erspare euch die blutigen Details…)

Ich mache mich fertig und packe die restlichen Farben und Kaffee, Kekse und was so zur Workshopausstattung gehört, zusammen. Beim Anheben der Papierkiste wird mir schwindelig und ich setze mich erstmal. Ok. Vielleicht einen Kaffee? Es wird nicht besser und mir ist kalt. Nach einigem Überlegen entscheide ich mich, meine Teilnehmerinnen anzurufen und den Kurs abzusagen. Es ist 8.20 Uhr.

Zum Glück kann ich alle erreichen. Ich lege mich in`s Bett.

Gegen späten Mittag machen wir uns auf in`s Krankenhaus.

Warten.

Und nach der Untersuchung ab in`s Bett…

…Medizin…

…zur Ablenkung schaue ich „Der Doktor und das liebe Vieh“.

Mittlerweile ist es früher Abend und ich habe Hunger. Essen und Trinken darf ich nicht, da noch nicht sicher ist, ob ich operiert werden muss…aber es gibt was gegen den Durst.

Die Medikamente haben angeschlagen! Ich darf nach Hause und soll in drei Wochen zur Kontrolle wiederkommen. Die nette Krankenschwester bringt mir ein Tablett mit Essen. Großartig! Ich bin auch sehr erleichtert und dankbar für die nette Behandlung. Es ist halb neun und wir fahren nach Hause mit einem Umweg über eine Apotheke, die noch geöffnet hat. Ich nehme meine Medikamente und lege mich hin. Das war es dann für heute.
Im Draußen nur Kännchen Blog werden wie immer die Beiträge von uns allen gesammelt. Ich werde in den nächsten Tagen gucken, was die anderen so gemacht und erlebt haben…

14 Antworten

  1. Das war ja ganz anders, als geplant, ohje und du hast trotzdem tapfer dokumentiert. Ich drücke die Daumen, dass es sich flott bessert und du zu deinen geliebten Aktivitäten zurük kannst. Alles Gute!
    Viele herzliche Grüße von Karen

  2. Ach, Mensch, Kristina, das lese ich jetzt erst, war ich doch am Wochenende viel zu beschäftigt. Ich hoffe, es geht dir wieder besser und du kommst langsam wieder auf die Beine. Solche Tage braucht kein Mensch, das du dann noch die Lust hattest, deinen Tag zu dokumentieren, alle Achtung..
    ich melde mich …
    liebe Grüße
    Michaela

  3. wie schade, dass der tag so unglücklich für dich gelaufen ist! aber gut, dass es dir wieder besser geht und du wieder zu hause bist. workshops lassen sich nachholen und der nächste 12 wird sicher wieder erfreulicher werden!!
    ganz liebe grüße in die ferne und weiterhin gute besserung!
    mano

  4. Liebe Kristina, das war dann ein gänzlich anderer Tagesverlauf als geplant. Aber zum Glück im Unglück dann doch noch mit einem moderaten Ausgang. Alles Gute und und vor allem gute Besserung. Liebe Grüße aus Graz bzw. derzeit aus Hohentauern, heike

  5. Oh
    Das ist Mal ein zwölfter!
    Gute Besserung. Ich ahne vielleicht ein wenig was da los war. Sch..eiße, sorry… Hauptsache es geht Dir ganz bald wieder besser. Dann wird der Workshop auch wunderbar nachgeholt.
    Alles alles Gute und ganz liebe Grüße
    Nina

  6. Oh je, liebe Kristina, was für ein Tag – und du hast tapfer den Verlauf dokumentiert, was dich sicherlich auch ein wenig von der Unsicherheit, was nun wird, abgelenkt hat. Wie gut, keine OP!
    Ich wünsche dir nun ganz rasche Erholung!
    In euren Krankenhäusern gibt es ja richtig freundliche Bettwäsche, die könntest auch du entworfen haben!
    Herzliche Grüße – Ulrike

  7. Liebe Kristina,
    Oft kommen Dinge anders als man denkt! Davon kann ich ein Lied singen!
    Zum Glück ist alles soweit gut gelaufen und den Workshop wirst du bestimmt bald nachholen!
    Ich halte dir die Daumen und schicke dir einen lieben Gruß aus Österreich und weiterhin eine gute Besserung!
    Sue 💖

  8. Liebe Kristina, das ist ja tatsächlich eine Wendung des Tages in eine völlig andere Richtung. Wie gut, dass du und ihr richtig reagiert habt. Weiter gute Besserung! Und neue schöne bunte Kurstage werden bestimmt kommen… Alles Liebe Ghislana

  9. Liebe Kristina,

    oh weh, das hört sich ja nicht so gut an. Ich denke lieb an Dich und hoffe und wünsche, dass es Dir schnell wieder besser geht!
    Ich bin umgezogen und getrennt… wunderbar. Aber ich hab auch zu viele Wehwehs, weshalb ich weiß, wie doof Krankenhaus ist!
    Lass Dich verwöhnen und komm wieder gut zu Kräften!
    Herzliche Grüße aus Pinneberg! (Ein wenig provinziell, aber sehr liebenswert, diese Stadt) Ist halt nicht Paris, lach…
    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.

Hej! Ich bin Kristina, Künstlerin und Bloggerin. Ich horte Papier und Stoffe. Mein Herz schlägt für Siebdruck, Stempelschnitzen, Büchermachen, Collagen und Mixed Media. Hier schreibe ich über das, was ich tue und darüber, was ich denke, während ich tue was ich tue. Und ich zeige euch meine Stadt Kopenhagen.

Willkommen in meinem kleinen Stückchen vom Internet!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner