I am here… zumindestens teilweise

Wir sind wieder da. Und auch irgendwie noch nicht. Ich wandere immer noch durch die Kretischen Hügel und liege im Schatten am Meer. Hunderte von Fotos wollen gesichtet, geordnet und bearbeitet werden. Der eine oder andere Kreta-Blogpost wird wohl noch folgen…da müsst ihr jetzt durch 🙂

We are back. But not really. I still wander the Cretan hills and lie in the shade by the sea. Hundreds of photos need to be viewed, sorted and edited. One or the other Crete blog post will probably follow… you have to be brave 🙂

Hätte ich eine Kategorie „Dies und Das“ hier im Blog, wäre der folgende Blogpost mit Sicherheit ein heißer Kandidat dafür. So ist das nun mal, wenn Körper und Geist sich an unterschiedlichen Orten befinden, Gedanken schweifen hierhin und dorthin, zum Teil bin ich im Geiste schon wieder bei der Arbeit an meinem neuen, größeren Workshopprojekt. Mache mir Notizen, versuche, die neuen Ideen festzuhalten, die gerade wieder sprudeln und würde am liebsten sofort für die nächsten zwei Wochen in mein Atelier (sprich Küchentisch) abtauchen. Aber das geht erst, wenn wir wieder ganz im Norden angekommen sind. Einige Tage werden wir noch in Kassel verbringen. Zumindestens ist der Temperatursturz nicht so groß. Und der Rasen ist genauso verbrannt, wie auf Kreta…

If I had a „this and that“ category here on the blog, the following blog post would definitely be a candidate. That’s how it is when body and mind are in different places and thoughts are wandering here and there. Mentally I’m partly already working on my new, larger workshop project. Taking notes, trying to capture the new ideas that are bubbling up and would like to dive into my studio (read: kitchen table) for the next two weeks. But that won’t work until we’re all the way up north again. We will spend a few more days in Kassel. At least the drop in temperature isn’t that big. And the lawn is burned just like it was on Crete…

Also, nur falls ihr jetzt immer noch weiterlesen wollt ( ich hoffe es natürlich) – vielleicht holt ihr euch noch ein Erfrischungsgetränk? Dieser Blogpost wird laaang.

So, just in case you still want to read on ( I hope so) – maybe grab a soft drink? This blog post is going to be looong.

Reisenachbereitungen. Wäsche waschen, Koffer auspacken, Mitbringsel streicheln, das Tauchequipment muss gereinigt werden…

Doing laundry, unpacking suitcases, stroking souvenirs, diving equipment needs to be cleaned…

Diese kleinen Schätzchen sollen mitkommen nach Kopenhagen. Im Supermarkt gab ein Set mit Sempervivum, zwei Töpfe habe ich vor der Mülltonne gerettet, zwei Mitbringsel aus einem Park und eines aus Kreta. Schon länger plane ich eine Balkonverschönerung… Das ist aber noch mal ein gesondertes Thema für sich…

These little darlings are coming with me to Copenhagen. In the supermarket there was a set with Sempervivum, I saved two pots from the garbage can, two souvenirs from a park and one from Crete. I’ve been planning a balcony improvement for a long time… But that’s a separate topic in itself…

Apropos Balkon.
Bevor wir uns nach Kreta aufgemacht haben, haben Ulrike und ich uns zum Klönschnack bei Kaffee und Kuchen auf ihrem wunderschönen Balkon getroffen und es dieses Mal auch geschafft, nebenher ein wenig Wasserfarbenmalerei zu betreiben. Das war schön! Ulrike hat mir erlaubt, die Bilder hier zu zeigen.

Speaking of the balcony.
Before we set off for Crete, Ulrike and I met for a chat over coffee and cake on her beautiful balcony and this time also managed to do a little watercolor painting on the side. That was nice! Ulrike allowed me to show the pictures here.

Ulrike macht unter anderem ganz tolle Mixed Media Bücher. Hier geht`s zu ihrem Instagramaccount und hier zum Blog. 🙂

Among other things, Ulrike makes really great mixed media books. Click here for her Instagram account and here for her blog. 🙂

Colormeditation…

…frei nach Matias Kran. Vielen Dank, liebe Ulrike für den schönen Tag!

… freely adapted from Matias Kran. Thank you, dear Ulrike, for the beautiful day!

Kristina Schaper, Gouache Palette, Türkis

Kleines Gouache update: Hier hatte ich euch ja von meinem selbstzusammengestellen Farbkasten berichtet, welchen ich nach langer Zeit nun wieder hervorgeholt habe. Da ich nicht die richtigen Farben gewählt hatte, ist es sehr schwer, die in den Näpfen getrocknete Farbe wieder anzulösen mit dem Pinsel. Das schmälert das Malvergnügen doch beträchtlich. Da ich es schade finde, die Farben nun wegzuwerfen, habe ich als Kompromiss zumindestens das Lascaux Weiß durch *Horadam Gouache* ersetzt. Die Horadam Gouache ist richtig gut (und auch etwas teurer).
Die anderen Farben lassen sich wieder einigermassen leicht verarbeiten, wenn sie über Nacht mit etwas mehr Wasser bei geschlossenem Deckel einweichen können. Ich werde sie also noch verarbeiten können.

Here comes a small gouache update: In this blogpost I told you about my self-assembled gouache palette, which I brought out again after a long time. Since I didn’t choose the right colors, it is very difficult to redissolve the paint that has dried in the pans with the brush. That reduces the pleasure of painting considerably. Since I think it’s a pity to throw away the paints now, I have at least replaced the Lascaux white with *Horadam Gouache* as a compromise. The Horadam gouache is really good (and also a bit more expensive).
The other paints are fairly easy to work with if they are allowed to soak overnight with a little more water with the lid closed. So I will still be able to process them.

Eine tägliche Routine zu etablieren, was Kreativ-Arbeit betrifft, gestaltet sich nach wie vor schwierig. Manchmal beneide ich diejenigen, die sich, sobald der Rest der Familie schläft, hinsetzen und noch 1-2 Stunden Kreativzeit genießen. Ich kann das nicht. Abends geht nicht mehr viel. Aber so ist es eben. Einige Seiten in meinem aktuellen Blanko-Malbuch habe ich immerhin gefüllt. Oskar und ich haben einige Male zusammen gemalt und uns die Farbkästen geteilt. Das klappt immer besser.

Establishing a daily routine when it comes to creative work is still difficult. Sometimes I envy those who, once the rest of the family is asleep, sit down and enjoy another 1-2 hours of creative time. I just can not do this. In the evening there is not much energy left for something like this. But that’s the way it is. At least I have filled a few pages in my current blank coloring book over the last few weeks. Oskar and I painted together a few times and shared paint palettes. That works better and better.

Und zum guten Schluß denke ich immer noch nach über meinen Blog und Instagram… es sieht ganz danach aus, als sei mein Hirn überfordert damit, sich sowohl auf längere Texte hier im Blog zu konzentrieren, als auch gleichzeitig jeden Tag den von der App geforderten täglichen lustigen Rumgehampelcontent zu produzieren…

And finally, I’m still thinking about my blog and Instagram… it seems like my brain is overwhelmed to focus on longer texts here on my blog and to produce this funny video content that the app is craving daily…

Auf jeden Fall will ich euch noch einen sehr empfehlenswerten Blogartikel von Leoni Pfeiffer alias Goldener Strich an`s Herz legen. „Social Media und was hat das mit meiner Kunst zu tun?“
Es gibt nämlich sehr wohl ein Feature, mit welchem man die ganzen Hampelcontent, Tierverstörungs- und sonstigen unerwünschten Inhalte umgehen kann- schaut ruhig mal vorbei!

In any case, I would like to recommend a blog article (in German) by Leoni Pfeiffer alias Goldener Strich. „Social Media und was hat das mit meiner Kunst zu tun?“
There is indeed a feature with which you can bypass all the unwanted content – just have a look!

Puh! Ich glaube, das war es erst einmal von mir für den Moment. Habt es gut, macht euch einen schönen Sommer- einige von euch haben die Sommerferien ja noch vor euch!

Phew! I think that’s it from me for now. Have a good summer – some of you still have the summer holidays ahead of you!

 

Leser*innen Info & Transparenz: Dieser Beitrag enthält sogenannte Affiliate Links. Diese Links sind mit ** gekennzeichnet. Wenn ihr auf einen solchen Link klickt, werdet ihr zum Anbieter des Produkts weitergeleitet. Bei Bestellungen über diese Links erhalte ich eine kleine Provision. Damit untzerstützt ihr meine Arbeit an diesem Blog. Vielen Dank für eure Wertschätzung.

7 Antworten

  1. ich mag dein „dies und das“ sehr. ein bisschen hinter die kulissen zu schauen tut gut! ich war vor nicht allzu langer zeit auch bei ulrike und durfte sowohl ihren wunderschönen balkon und ihre tollen werke bewundern. nur leider sind wir zum malen oder werkeln nicht mehr gekommen.
    ich wünsche dir viele bunte tage mit deinem farbkasten!
    liebe grüße von mano

  2. Liebe Kristina, deine „Dies und Das“ hab ich mit Vergnügen gelesen und betrachtet.
    Ich kenne das so gut, wenn sich die Gedanken irgendwo anders vergnügen – nur nicht da wo ich gerade bin.
    Die Schwierigkeiten, eine tägliche Routine zu etablieren, kenne ich auch. Vielleicht würde uns eine gemeinsame Challenge helfen;-)
    Herzlichen Dank für deine Empfehlung, dieses Thema interessiert mich sehr.
    Viele liebe Grüße, Theres

  3. Liebe Kristina, wie schön, dein Dies und Das!
    Ich hänge auch gerade in so einer Urlaubs-Nachklang-Stimmung… und genieße es. Obwohl ich heute schon wieder einen ganzen Vormittag am Rechner verbracht habe. Ich liebe dieses Gefühl, nach Hause zu kommen und die Reise nachklingen zu lassen, und gleichzeitig wieder voller Tatendrang zu sein. Wie schön, dass du Ulrike besuchen konntest. Im Herbst bin ich dran!
    Genießt die restlichen Ferien und ja, Instagram kann man austricksen… ich habe es zwei Wochen ganz ausgeschaltet und bin sehr gut damit klar gekommen. Man muss nicht täglich rumhopsen!
    Schöne Sommertage
    Michaela

  4. Schön, dass Ihr noch eine Zwischenstation macht im warmen Deutschland 🙂
    Ein traumhaftes Bild, wie Du mit dem Sohn da durch den Fluß schreitest. Ich glaube, es gibt am besten den Urlaub wieder: Wasser, Sonne, Grün, Steine
    Ich würde auch immer wieder so Urlaube wählen, in denen man am Liebsten all die *anderen* Sachen des Landes aufsaugen möchte und mitnehmen will. Sie beflügeln den Geist noch so so lange! Das ist es, was ein Urlaub mit einem machen sollte
    Als ich Deine Sukkulenten sah, musste ich an meine gerade geschaffene Schublade denken. Ich stibize gern unterwegs so kleine Ableger und letzens habe ich auch einen kleinen Topf im Laden gerettet. Dann wurde die alte Schublade vom Sperrmüll mit Vogelsand, Erde und vielen Steinen vom Rügen Strand befüllt, dazwischen die Sukkulenten. Eine kleine Landschaft.
    Danke auch für die Blog Tips, Ulrike kenne ich natürlich und sehr interessiert hat mich der Artikel über social media. Ich bin aus verschiedenen Gründen nur Bloggerin und wenn ich noch einen Kanal nutzen würde, dann nicht einen, der so viel Daten über mich abfischt (die Jugend hier im Haus nutzt da mitlerweile so viele andere Wege…) Aber ich muss auch nicht davon leben und kann weiterhin so vor mich hin bloggen 🙂
    Ich bin sehr gespann auf Deine schönen Beiträge über Kreta!!
    Danke fürs Mitnehmen und liebe Grüsse
    Nina

    1. Liebe Nina,
      oh, das hört sich schön an, Landschaft in der Schublade! Ich fange gerade an, mal zu recherchieren, welche Bepflanzung für unsere Balkone überhaupt geeignet wäre. Wir haben es nämlich voll sonnig und dazu auch noch teilweise super windig…na, mal schauen. Gerade heute habe ich von einer Instagram-alternative ohne Werbung und Datenfischerei gelesen: Vero
      Das schaue ich mir mal an.
      Herzliche Grüße
      Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.

Hej! Ich bin Kristina, Künstlerin und Bloggerin. Ich horte Papier und Stoffe. Mein Herz schlägt für Siebdruck, Stempelschnitzen, Büchermachen, Collagen und Mixed Media. Hier schreibe ich über das, was ich tue und darüber, was ich denke, während ich tue was ich tue. Und ich zeige euch meine Stadt Kopenhagen.

Willkommen in meinem kleinen Stückchen vom Internet!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner