Cyanotypie Links – Der Sommer wird wieder Blau…und Sepia!

Auch wenn offiziell die Tage nun wieder kürzer werden, habe ich seit Gestern Sommergefühle. Die Schule ist aus, lange 6 Wochen ohne früh Aufstehen liegen vor uns und das Wetter ist super. Die Balkontür ist auf und die Geräusche von tuckernden Bootsmotoren, badenden Menschen und Möwenkreisch wehen herein.

Mit Interesse habe ich wieder verfolgt, wie denn das Thema der diesjährigen Sommerpost 2022 wohl lauten würde.

Für alle, die die dreimal im Jahr stattfindenden Post-Kunst-Aktionen noch nicht kennen: Michaela Müller und Tabea Heinicker stecken dahinter, wenn ihr dem Link folgt, kommt ihr zum Post-Kunst Blog und könnt euch noch bis Sonntag anmelden.

Das Thema dieses Mal: Pflanzendruck

Farbschema: Sepia & Indigo

Materialien: Stoff und Papier

Oh, das ist voll mein Ding! Auch wenn ich nur zuschauen werde, hat mich das Thema doch inspiriert, in meinem Fotoarchiv zu stöbern und ein paar Bilder einer vergangenen Cyanotypiesession, die ich zusammen mit Karina in der Rørholmsgade veranstaltet habe, zu zeigen.

Wenn ich Blau und Sommer denke, fällt mir die Cyanotypie nämlich als erstes ein! Und da sich vielleicht einige Postkunstteilnehmer*innen diese Technik vornehmen werden, dachte ich, ich trage mal ein paar Infos zur Cyanotypie zusammen. Auch wenn das Blau der Cyanotypie eher Preussischblau als Indigo ist, lassen sich die blauen Fotogramme auch in bräunliche Töne umfärben.

Wenn ihr bis nach unten scrollt, findet ihr die Links zur Cyanotypie aus meinem Blog, sowie ein kleines Anleitungsvideo, welches ich damals für den Artlaboratorium Blog gemacht habe, und Links zu einer anderen tollen Cyanotypie-Künstlerin.

Ich habe auch noch ein Set Cyanotypie-Chemie in meinem Fundus. Jetzt würde ich am liebsten gleich wieder loslegen 🙂
Aber bei mir steht momentan der Papierabbau im Vordergrund. Daher bin ich Zaungast 🙂

Hier der Link zu meinem Blogpost „Cyanotypie: Vorbereitungen von Papier und Stoff“

und hier geht es zu „Cyanotypie: So geht`s“

Hier kommt das Video von damals:

Und an dieser Stelle möchte ich euch noch den neuen Blog der Kunst- und Naturvermittlerin Romy Phyl vorstellen. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, hier könnt ihr zum Beispiel erfahren, was es mit dem Berliner Blau auf sich hat und warum Cyanotypien überhaupt Blau sind.

Auf Instagram gibt es den account @cyanomasters
Dort finden sich Cyanotypieanregungen pur!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Blaumachen!

 

 
 

7 Antworten

  1. Danke! Das war so ein aufbauende (grins, immer wenn man doch etwas Neues machen darf, ohne irgendeine Ahnung, was da auf einen zu kommt) Beitrag und so schöne Ergebnisse.
    Der verlinkte Artikel ist auch so interessant!
    Liebe Grüße und viel Spass am Papierabbau
    Nina

  2. Liebe Kristina, dies ist eine feine Einstimmung auf mein Sommervorhaben! Sehr interessant auch, was Romy über das Blau erzählt hat!
    Liebe Grüße – Ulrike

  3. Liebe Kristina. Ich bin schon voll in den Cyanotopie Vorbereitungen. Danke für die ausführliche Anleitung. Ich habe eine Abwandlung die „Wet Cyanotopy“ entdeckt. Wird so einen Mischung aus Michaela Sonnendruck und Cyanotopie… bin schon auf die Ergebnisse gespannt.
    Sonnige Grüße aus Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.

Hej! Ich bin Kristina, Künstlerin und Bloggerin. Ich horte Papier und Stoffe. Mein Herz schlägt für Siebdruck, Stempelschnitzen, Büchermachen, Collagen und Mixed Media. Hier schreibe ich über das, was ich tue und darüber, was ich denke, während ich tue was ich tue. Und ich zeige euch meine Stadt Kopenhagen.

Willkommen in meinem kleinen Stückchen vom Internet!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner