Sommerfarben von Kreta – The colors of Crete

Ich bin satt. Farbsatt. Neben der allgegenwärtigen Kretischen Hintergrundgeräuschkulisse bestehend aus immerwährendem Gezirpe der Zikaden, Glöckchengebimmel vorbeiziehender Schafe, vereinzeltem Hundegebell und dem Rauschen des Windes und des Meeres (ok – und ab zu auch Mofageknatter und Gehupe), werden mir Kretas Sommerfarben im Gedächtnis bleiben.
Die Sommer auf den Griechischen Inseln sind meistens sehr trocken und heiß. Der Großteil der Vegetation hat die Blüte bereits hinter sich und ist von der Sonne verbrannt. Was im ersten Moment als unschön und öde erscheint, fügt sich aber doch bei längerer Betrachtung zu einem harmonischen Farbklang aus Ocker, Braun und rötlichen Farbtönen zusammen. Ergänzt von Grau, Schwarz und Weiß der Felsen, durchbrochen von violetten Farbklecksen einiger weniger blühender Gewächse. 
Grünes gibt es schon auch noch- vor Allem das helle Grün der unzähligen Olivenbäume.
Und dazu natürlich die Farben des Wassers. Herrlich…

I am colorsaturated. In addition to the ubiquitous Cretan background noise consisting of the constant chirping of cicadas, the tinkling of bells from passing sheep, the occasional barking dog and the sound of the wind and the sea (okay, and from time to time moped rattling and horns), Crete’s summer colors will remain in my memory.
Summers on the Greek islands are mostly very dry and hot. Most of the vegetation has already bloomed and been burned by the sun. What appears ugly and dull at first glance, however, comes together on closer inspection to form a harmonious color scheme of ochre, brown and reddish hues. Complemented by the grey, black and white of the rocks, punctuated by violet splashes of color from a few flowering plants.
There is also something green – especially the bright green of the countless olive trees.
And of course the colors of the water. Splendid…

Meinen XL Farbkasten und ein Skizzenbuch habe ich mitgenommen in die Ferien. Nicht besonders reisetauglich der große Kasten, aber eine kleines Reisefarbsoriment besitze ich nicht und nachdem über 40 kg unseres Familienreisegepäcks aus Tauchausrüstung sowie Unterwasserfotoequipment bestehen, habe ich mir diese Extravaganz geleistet.
Nun kann ich bisher nicht behaupten, dass sich besonders viele der Farben, die mich umgeben, in meinem Skizzenbuch auftauchen. Irgendwie wird es doch immer bunter, als geplant…aber vielleicht kommt das ja noch.

I took my XL watercolor box and a sketchbook with me on vacation. The large palette is not particularly suitable for travel, but I don’t own a small travel set of paints and after more than 40 kg of our family luggage consists of diving and underwater photo equipment, I have treated myself to this extravagance.
So far I can’t claim that a lot of the colors I am currently surrounded by, made it into my sketchbook. Somehow it’s always going to be more colorful than planned…but maybe that’s still to come.

Wegen des starken Windes, der die kleine Terrasse am Haus mehr oder weniger unbenutzbar macht, habe ich mir den Terrassentisch in`s Haus geholt und arbeite windgeschützt bei geöffneter Tür. Das geht prima. 

Because of the strong wind, which makes the small terrace at the house more or less unusable, I brought the terrace table into the house and work sheltered from the wind with the door open. That’s fine.

Wie diese Gewächse wohl im Frühjahr ausgesehen haben? Ich will unbedingt noch mal im Frühling wiederkommen!

I am wondering what these plants did look like in spring? I really want to come back in spring!

Herzliche Sommergrüße!

Warm summer greetings!

 

7 Responses

  1. Hach, wie herrlich deine Sommerfarben. Schon sehr sehr trocken, aber eine wunderschöne Palette.
    da bekomme ich doch schon wieder Fernweh, obwohl ich gerade erst wieder zuhause bin…
    Michaela

    1. …mein Fernweh ist immer am allergrössten, wenn ich gerade wieder zu Hause bin. Wir reisen einfach zu schnell! Da ist der Übergang zu rapide…

  2. Ganz bezaubernde Bilder, die meine Reiselust wecken – und so schön zwischendrin deine Farben! Aber viel gemalt hast du ganz bestimmt nicht, dafür gab es einfach viel zu viel zu entdecken, oder!? Ich mag ja auch immer die trockenen Fruchtstände, die fast so schön wie die Blüten zuvor sind, oder noch attraktiver.
    Liebe Grüße – Ulrike

  3. deine fotos, deine malereien, deine farbwahl sind wirklich hinreißend. ich schau mir deinen beitrag schon zum dritten mal an und finde immer wieder neue, wahnsinnig schöne details. allein die aufnahmen deines farbkasten sind zum dahinschmelzen und machen mir lust, auch mal wieder zur tusche, zum aquarellkasten zu greifen.
    danke für diesen superschönen beitrag!!
    lg, mano

  4. Der Mai soll blühtenreich und grün sein würde auch uns gesagt (immerhin gibt und entsteht ja auch den besonders leckeren Honig und den belebenden griechischen Tee zu der Zeit)
    So ein xxl Aquarell Kasten ist ja super! Ich schleppe immer meinen “normalen” mit, komme aber sehr selten zum Malen.
    Danke für verschiedene Erd- und Wasserfarben
    Viel Spaß noch
    Liebe Grüße
    Nina

  5. Wow, liebe Kristina, so tolle Aufnahmen, ich bin total beeindruckt. Am liebsten würde ich jetzt gleich zum Pinsel greifen. Die trockenen Gewächse finde ich wunderschön, auch die Farben in deinem Skizzenbuch mag ich sehr. Diesen Beitrag werde ich wohl noch öfter betrachten. Herzlichen Dank dafür und liebe Grüße, Theres

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.

Kristina, artist, maker, paper and fabric hoarder from Germany. Living with my family in Copenhagen, Denmark. “Am liebsten Bunt” can be translated to “preferably colorful”. Painting, sceenprinting, stampcarving, collagemaking, sewing and making journals are some of the things I do and that come together in my art.

Welcome to my studio blog!