Improv Patchwork – es juckt mich in den Fingern…

Als ich 2020 mit meinem Blog von Blogger zu WordPress umgezogen bin, habe ich mich bewusst entschieden, das alte Archiv an Blogartikeln nicht zu übernehmen. Neustart.
Trotzdem hole ich nach und nach den einen oder anderen Artikel von damals wieder hervor- je nach dem, wie es gerade passt. Mein Blog ist ja unter anderem auch ein Nachschlagewerk für mich selber.
Die Bilder von diesem Baby Quilt von 2018 habe ich deswegen rausgesucht, weil ich gerade dabei bin, über ein weiteres Quiltprojekt nachzudenken.
Improvpatchwork soll es wieder werden, aber mit dem einen oder anderen traditionellen Block gemischt, denke ich mir. Hauptfarben: Grün/Blau. Mit ein bisschen Bunt dabei natürlich…

Ich sortiere schon mal so nebenbei geeignete Stoffe und angefangene Teile in eine Kiste und erstelle mir eine Liste von Blöcken, die ich schon immer mal nähen wollte. 

When I moved my blog from Blogger to WordPress in 2020, I made a conscious decision not to take over the old archive of blog articles. Reboot.
Nevertheless, I gradually bring out one or the other article from back then – depending on how it fits in. My blog is, among other things, a reference book for myself.
I chose the pictures of this baby quilt from 2018 because I am currently thinking about another quilt project.
It’s supposed to be improvisational patchwork again, but mixed with one or the other traditional block, I think. Main Colors: Green/Blue. With a bit of colour, of course…

As a sideline, I sort suitable fabrics and pieces I have started into a box and make a list of blocks that I’ve always wanted to sew.

Hier also nochmal der Text und die Bilder von damals:

So here’s the text and pictures from back then:

Nach langer Zeit gibt es hier mal wieder einen Beitrag aus der Rubrik “Patchwork und Quilts”. Und das Beste: Ich kann hier wirklich mal einen FERTIGEN Quilt zeigen- nicht nur etwas Angefangenes oder eine Probe.
Notiz an mich selber: Fühlt sich gut an! Weiter so…

Für meine neue Nichte, die mittlerweile -nach ordentlicher Verspätung- gesund und munter das Licht der Welt erblickt hat, habe ich eine kleine Baby-Decke genäht.

After a long time there is again a contribution from the category “Patchwork and Quilts”. And best of all, I can really show a FINISHED quilt here – not just something started or a sample.
Note to self: Feels good! Keep it up…

I sewed a small baby blanket for my new niece, who – after a considerable delay – came to this world healthy and well.

Frei geschnitten ohne Lineal und doppelten Boden. Und obwohl ich ja schon wusste, dass die Decke für ein Mädchen sein würde, wollte das Quilttop dieses Mal einfach nicht pastellig rosa werden… 🙂
Der Anfang viel mir schwer…aber irgendwann hat es dann “Klick” gemacht und ich habe einfach ohne viel drüber nachzudenken genäht. Zwei Stücke genommen, zusammengenäht, das nächste Teil dran, überstehendes abgeschnitten und mit dem nächsten Teil zusammengenäht. Einige Streifenblöcke und Log Cabin Blöcke kamen dazu.

Auf diese Weise habe ich dann etwas größere Einheiten fertiggestellt und an die Wand gepinnt.

Cut freely without a ruler. And even though I already knew the quilt would be for a girl, this time the quilt top just didn’t want to be pastel pink… 🙂
The beginning was difficult for me…but at some point it “clicked” and I just sewed without thinking much about it. Take two pieces, sew them together, put the next piece on, cut off the excess and sew them together with the next piece. Some strip blocks and log cabin blocks were added.

In this way I then completed slightly larger units and pinned them to the wall

…es wächst…!

…it`s growing!

Fertig!

Done!

Ich mag diese Mischung unterschiedlichster Stoffe- von Stoffgeschenken, gekauften,  getauschten, gefärbten, bedruckten und wiederverwerteten Kleidungsstoffen ist alles dabei.
Passendes Garn fand sich ebenfalls. Mit einer Größe von ca. 1 x 1 Meter passte der Quilt gerade so unter meine kleine, tapfere Haushaltsnähmaschine. Gequiltet habe ich ein einfaches, schnelles Freistil Zig-Zag-Muster. Binding dran (mit der Maschine) und fertig!

I like this mixture of different fabrics – from fabric gifts, bought, traded, dyed, printed and recycled clothing fabrics everything is there.
Matching yarn was also found. With a size of approx. 1 x 1 meter, the quilt just fit under my brave little household sewing machine. I quilted a simple, quick freestyle zig zag pattern. Binding (with the machine) and done!

 

Ich glaube, das war mit Abstand der schnellste Quilt, den ich jemals genäht habe 🙂 Und kein Material extra dazugekauft!

I think this was by far the fastest quilt I’ve ever sewn 🙂 And I didn’t buy any extra material!

8 Responses

  1. Liebe Kristina, ein bisschen traurig bin ich immer noch, dass du damals nicht alles mitgenommen hast. Aber so ist es auch eine gute Möglichkeit, schöne ältere Projekte wieder hervorzuholen. Ich habe eine ganze Schublade voller Stoffreste, vorwiegend kleine Schnipsel, und ein Improv Projekt steht schon lang auf meiner Wunschliste. Allerdings recht weit unten… Wenn ich die großen, geordneten Quiltprojekte dieses Jahres abgearbeitet habe, wird es denke ich Zeit für etwas Wildes. 🙂 Grün-blau klingt schön. Ich bin gespannt. Liebe Grüße, Gabi

    1. Hallo Gabi,
      das Schöne am improvisierten Nähen ist, dass es so herrlich entspannend ist, finde ich. Wenn ich mich nach kniffeliger Fummelarbeit nicht mehr konzentrieren kann- ein paar Stückchen wild zusammengenäht und ab in die Projektkiste geht immer 🙂

  2. Oh, alles “frei Hand”!
    Superschöner Quilt. So mancher Stoffteil sorgt ja für besondere Freuden. Ich bin so gar nicht in dem Bereich begabt
    In Grün und Blau mit Bunt wird der neue Quilt sicher auch ganz fabelhaft, viel Spaß dabei
    Liebe Grüße und frohe Pfingsten
    Nina

  3. großartig! ich kann ja nicht nähen, bzw. hab keine lust dazu, weil ich die geheimnisse von nähmaschinen einfach nicht verstehe (das fängt bei mir schon beim einfädeln an…), aber ich bewundere alle, die so tolle werke hinbekommen. ich mache das lieber mit papier!!
    liebe grüße gen norden,
    mano

    1. Collage ist doch auch irgendwie Patchwork, oder nicht? 🙂 ( Und ich klebe meine Stoffe auch manchmal einfach zusammen, wenn es mir zu langsam vorangeht …)
      LG Kristina

  4. Ohhhh, liebe Kristina, das sieht ja toll aus, so lebendig, verspielt! Ich mag es sehr, dass du kein Lineal verwendet hast. Ein Quillt steht schon lange auf meiner Ideenliste…..
    Ich bin ja auch dabei meinen Blog umzuziehen, nehme die alten Beiträge mit. Schön, dass du diesen Beitrag hervorgeholt hast!
    Viele liebe Grüße, Theres

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Datenschutzhinweis: Wenn Du hier freiwillig einen Kommentar hinterlässt, werden Dein Name, Deine E-Mail Adresse, Webseite sowie Deine IP-Adresse auf meiner Webseite gespeichert. Die Details kannst Du in meiner Datenschutzinformation nachlesen.